Artikel » Tutorials Sims 3 » Wohnen im Souterrain Artikel-Infos
   

Tutorials Sims 3   Wohnen im Souterrain
20.01.2015 von petra0203

Wohnen im Souterrain

Von petra0203 http://www.blackypanther.de

Du kannst dieses Tutorial als PDF hier rerunterladen




Träumst du auf von einem Leben im Souterrain? Deinen Traum können wir leider nicht erfüllen, aber du kannst ihn in nur wenigen Schritten deinen Sims verwirklichen.

Schritt 1:
Betritt ein Grundstück deiner Wahl. Planiere zuerst einmal das gesamte Grundstück.
In den Geländetools findest du die Option Gelände planieren. Mit nur einem Klick auf diese Option ist das gesamte Gelände planiert.
Dann wird eine Hilfswand über 3 Kästchen gezogen. Die Hilfswand sollte nicht zu nahe an der Grundstücksgrenze sein. Etwa 1/3 Platz sollten zur Grundstücksgrenze frei bleiben.




Schritt 2:
In den Geländetools befindet sich die Option Gelände anheben. Mit dem mittleren eckigen Pinsel wird das Gelände neben deiner Hilfswand angehoben. Dies benötigt ein wenig Fingerspitzengefühl um die richtige Höhe zu ermitteln.




Der Höhenunterschied zwischen angehobenem Gelände und der Höhe der Hilfswand muss so groß sein wie das Fundament hoch ist.
Wenn du der Meinung bist das die Höhe ausreichend ist, verwende das Begradigungstool und begradige damit die zuvor angehobene Stelle.




Anschließend zum Fundamenttool wechseln und ein Fundament bauen.
Nun erkenn man ob die richtige Höhe erreicht ist.
Man muss vom Fundament aus bis zur Hilfswand einen Bodenbelag verlegen können.
So soll es nicht aussehen



Sondern so




Sollte dies nicht der Fall sein einfach das Fundament wieder entfernen. Anschließend das Gelände nochmal nach arbeiten, durch erhöhe oderabsenken.
Probiere erneut ob sich von einem Fundament aus ein Bodenbelag verlegen lässt.

Schritt 3:
Reiße eventuell verlegten Bodenbeläge und die Hilfswand mit Hilfe des Vorschlaghammertool ab.
Mit dem Gelände begradigen Tool wird dann einen Großteil des Geländes angeboben, immer von der höchsten Stelle ausgehend zur niedrigeren damit alles gleich hoch ist.




Schritt 4:
Auf das erhöhte Gelände kommt nun ein Fundament. Plane großzügig – was am Schluss nicht gebraucht wird kann leicht entfernt werden.
A den beiden Seiten, sowie am hinteren Teil einige Kästchenreihen unbebaut lassen.
Nur an der Vorderseite sollte das Fundament bis an den Rand gehen.




Schritt 5:
Einen Teil des Fundamentes wird nun wieder mit dem Vorschlaghammertool entfernt.



Anschließend wird dieser Teil mit dem Gelände begradigen Tool von der niedrigeren zur erhöhten Seite hin begradigt.




Schritt 6:
In die Lücke zwischen den beiden Fundamenten eine Wand ziehen.




Schritt 7:
Nachdem einen Bodenbelag in den Ausgesparten Teil verlegt wurde lässt sich eine Treppe aufstellen. Eine Türe und eventuell auch Fenster in die gezogene Wand bauen und das eigentliche Souterrain ist fertig.
Der Ziegelsteinwandbelag des Fundamentes gefällt nicht? Kein Problem! Er kann mit jedem beliebigen Wandbelag tapezieren werden.




Schritt 8:
Über dem Fundament einen Bodenbelag verlegen, und Wände ziehen für die erste Etage.




Schritt 9:
Je nachdem wie groß das Haus am Ende werde soll,werden entsprechend weiter Etagen aufgebaut.
Dies Beispielhaus hat neben dem Souterrain zwei Etagen.


Schritt 10:
Bist du mit der Größe und Aufbau deines Hauses zufrieden kann eventuell überschüssiges Fundament entfernen werden.


Schritt 11:
Nun nur noch die Außenanlage gestalten.
Mit dem Geländetool wird das Gelände um das Hausfundament durch anheben, absenken und anschließendem glätten geformt.
Damit wäre der Rohbau fertig.




Weiter Gestaltungsmöglichkeiten des Souterrains
Variation 1 Wohnebene
Beim obengenannten Schritt 5 kann selbstverständlich auch mehr aus dem Fundament weggenommen werden so wie in diesem Beispiel.




Der komplette vordere Bereich ist dann als Wohnraum nutzbar
Von vorne sieht das in etwa so aus





Variation 2 als Garage

Wenn im Schritt 5 so viel vom Fundament weggenommen wird das ein Parkplatz hinein passt kann das Souterrain als Garage genutzt werden



So wie hier zu sehen ist




Neben der Eingangstüre noch ein Garagentor platzieren und das Souterrain ist optimal nutzbar.

Viel Spaß beim Nachbauen!


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
Seitenanfang nach oben