Artikel » Tutorials Sims 2 » Wandbeläge beschriften Artikel-Infos
   

Tutorials Sims 2   Wandbeläge beschriften
25.01.2015 von Ursula

Dieses Tutorial als PDF-Datei downloaden

Hallo zusammen,

In diesem Tutorial möchte ich Euch gerne erklären, wie Ihr Wandbeläge beschriften könnt, zum Beispiel zum Erstellen von Reklameschildern für Geschäftsgrundstücke.

Ihr braucht dazu den HomeCrafter, den Ihr hier bekommt.

Außerdem braucht Ihr ein Grafikprogramm. Dieses Tutorial beruht auf Corel PaintShop XI; es funktioniert aber genauso mit älteren PaintShop-Versionen. Mit anderen Grafikprogrammen klappt diese Anleitung leider nur bedingt! Eine kostenlose 30-Tage-Demo von PaintShop XI bekommt Ihr hier.

Als Beispiel wollen wir auf diese Wand zwischen die beiden Fenster



den Schriftzug „Blacky’s Sims2-Zoo“ aufbringen.

Als erstes sucht Ihr Euch die Tapete, mit der die Wand verkleidet ist, und merkt Euch, in welcher Kategorie sie eingeordnet ist und wie sie heißt; in diesem Falle also die Kategorie „Gegossen“; der Name der Tapete ist „Südwest-Stuck in beruhigendem Blau“



Außerdem schaut Ihr noch, wie viele Wandelemente breit Euer Schriftzug werden soll; da wir ihn in unserem Beispiel zwischen die beiden Fenster bringen wollen, sind es vier Wandelemente:



Nun schließt Ihr Euer Spiel und startet den HomeCrafter. Ihr bekommt dieses Bild:



Ihr klickt auf „Wandbeläge erstellen“ und bekommt dieses Bild:



Hier sucht Ihr Euch jetzt die Kategorie, in der Eure Wand enthalten ist (in unserem Beispiel also „Gegossen“), klickt sie an und bekommt dieses Fenster:



Hier sucht Ihr Euch jetzt die Wand, die Ihr beschriften möchtet, in unserem Falle den blauen Südwest-Stuck. Wenn Ihr Eure Wand nicht im ersten Fenster findet, könnt Ihr über den Pfeil rechts von den Wandvorschau-Bildern zu weiteren Wänden schalten. Wenn Ihr Eure Wand gefunden habt, klickt Ihr sie an und bekommt dieses Fenster:



In dem rot markierten Bereich steht der Name der Wand. Wenn es die richtige ist, klickt Ihr unten auf den pink markierten Klonen-Button und bekommt dieses Bild:



Nun startet Ihr Euer PaintShop und bekommt dieses Bild:



Oben rechts sieht es so aus:



Ihr klickt auf das rot markierte Öffnen-Symbol und kommt in dieses Fenster:



Im pink markierten Bereich sucht Ihr jetzt Euren Sims 2-Ordner; den findet Ihr unter Eure Festplatte (normalerweise C)/Benutzername/Eigene Dateien/EA Games. Wenn Ihr ihn gefunden habt, sucht Ihr Euch den rot markierten Projects-Ordner und doppelklickt ihn, worauf Ihr dieses Fenster bekommt:



Nun doppelklickt Ihr hier den Eintrag „HomeCrafterPlus“ und bekommt dieses Fenster:



Hier doppelklickt Ihr jetzt „Arbeitsverzeichnis“ und bekommt das hier:



Hier markiert Ihr jetzt den Eintrag (der bei Euch natürlich anders aussehen kann) und klickt auf „Öffnen“, woraufhin Ihr im PaintShop die geöffnete Wand-Datei habt:



Das ist jetzt eine Wandelement-Breite. Ein Wandelement hat immer die Größe 512 Pixel hoch und 256 Pixel breit.

Wir wollen unsere Beispielschrift aber vier Wandelemente breit machen. Deshalb müssen wir ein neues leeres Bild öffnen, das die Größe bekommt, die unser vierfachbreiter Wandabschnitt haben muss. Dazu geht Ihr oben links im PaintShop auf die Schaltfläche „Neu“



und bekommt dieses Fenster:



Hier stellt Ihr jetzt zuerst im pink markierten Bereich „Pixel“ ein. Im rot markierten Bereich gebt Ihr die Größe ein, die das neue Bild bekommen soll, also immer 512 Pixel hoch und in unserem Fall 4 x 256 Pixel = 1024 Pixel breit, und klickt auf „OK“. Wenn Eure Schrift zum Beispiel nur zwei Wandabschnitte breit sein soll, wählt Ihr als Breite natürlich 512 Pixel; immer die Anzahl der Wandabschnitte mal 256 Pixel.

Jetzt habt Ihr Paint ein weiteres, leeres Bild offen:



Jetzt geht Ihr wieder auf das Bild des Wandelementes und macht einen RECHTSklick irgendwo oben in die blaue Leiste über dem Bild (pink markiert) und bekommt dieses Fenster:



Hier klickt Ihr auf „kopieren“.

Nun geht Ihr wieder auf das leere Bild und macht – genau wie eben – oben in den blauen Rand (wieder pink markiert) einen RECHTSklick. Diesmal klickt Ihr „Einfügen“ und im nächsten aufgehenden Fenster „Als neue Auswahl einfügen“.



Nun habt Ihr die das Wandelement an Eurer Maus hängen (das lässt sich leider nicht im Bild darstellen) und könnt mit der Maus das Wandelement frei in eurem neuen Bild bewegen.

Jetzt ist Fummelsarbeit gefragt: Ihr müsst das Wandelement mit der Maus ganz genau links in Euer neues Bild einpassen; es darf weder oben noch unten noch an der linken Seite ein Pixel frei bleiben. Allerdings müsst Ihr auch darauf achten, dass Ihr das Wandelement nicht zu weit nach links schiebt, sondern wirklich ganz genau bis an die Kante.

So wäre es falsch:



Aber so ist es richtig:



Nun macht Ihr wieder – wie oben beschrieben – einen RECHTSklick auf den blauen Rand über Eurem neuen Bild und wählt wieder „Einfügen“ und „Als neue Auswahl einfügen“ und setzt das zweite Wandelement ganz genau neben das erste:



Das machen wir jetzt in unserem Beispiel noch zwei Mal, bis das neue Bild komplett mit den Wandelementen gefüllt ist:



Wenn Ihr beim Setzen des letzten Wandelementes feststellt, dass links noch Hintergrund übrig bleibt (also das letzte Wandstück zu schmal ist, um den Rest ganz zu füllen), habt Ihr nicht ganz exakt gearbeitet und müsst noch mal von vorne anfangen. Dazu klickt Ihr in der PaintShop-Menüleiste solange den Zurückbutton



bis das neue Bild wieder leer ist und fangt noch mal an.

Wenn Ihr fertig seid, ist eine Markierung um das zuletzt eingefügte Wandelement. Diese Markierung müssen wir deaktivieren; deshalb macht ihr nun in der Werkzeugleiste links im PaintShop-Fenster einen Klick auf das Auswahlwerkzeug



und anschließend einen RECHTSklick in Euer neues Bild – und die Markierung ist verschwunden.

Nun können wir mit der Schrift anfangen.

Ihr geht links in der Werkzeugleiste auf das Textwerkzeug



Eure Maus hat nun die Form eines Kreuzes mit einem A daneben. Ihr macht einen Klick in Euer neues Bild und bekommt dieses Fenster:



Hier gebt Ihr jetzt den gewünschten Text ein. In dem Moment, wo Ihr den Text schreibt, erscheint er auch in Eurem Bild:



Nun nur kurz einiges dazu, wie Ihr die Schrift einstellen könnt; dies ist ja ein PaintShop-Tutorial, sondern ein Schriftwände-Tutorial

Die Schrift könnt Ihr so einstellen:



Schriftart, Schriftgröße, kursiv, fett, mittig, linksbündig und rechtsbündig stellt Ihr im roten Bereich ein. Im pinken Bereich stellt Ihr die Strichstärke ein; das ist sozusagen ein Rahmen um die einzelnen Buchstaben. Und im zyklamfarbenen Bereich stellt Ihr die Schriftfarben ein. Das obere Kästen (im Beispiel schwarz) ist die Farbe des Rahmens; das untere Kästen (hier weiß) ist die Füllung. Bei der Schriftgröße könnt Ihr auch mit der Maus in das Feld klicken und eine beliebige Zahl eintippen; das ist dann praktisch, wenn man eine sehr große Schrift haben möchte.

Um die Schrift einzustellen, muss der Text im Texteingabefeld markiert sein; alle Änderungen, die Ihr vornehmt, erscheinen sofort in Eurem Bild.

Wenn Ihr zufrieden seid klickt Ihr „Übernehmen“



Das Ergebnis sieht dann ungefähr so aus:



Nun müssen wir die Schrift erst mal an die richtige Position verschieben. Dazu sucht Ihr den Verschiebepunkt; es ist ein kleiner Kreis zwischen den beiden mittleren Markierungen des Rahmens um die Schrift. Wenn Ihr mit der Maus darüber geht, verändert sich der Mauszeiger in ein Kreuz mit kleinen Pfeilspitzen an den Enden des Kreuzes; ich habe den Punkt im Bild oben rot markiert.

Wenn Ihr diesen Punkt gefunden habt, haltet Ihr die rechte Maustaste gedrückt und könnt den Text jetzt verschieben:



An den rot markierten Stellen könnt Ihr den Text jetzt breiter oder höher ziehen, in dem Ihr mit der Maus an diesen Punkt geht und mit gedrückter rechter Maustaste in die gewünschte Richtung zieht. An dem pink markierten Punkt könnt Ihr die Schrift drehen.

Wenn Ihr am Text, der Textfarbe oder der Textgröße noch etwas ändern möchtet, geht ihr mit der Maus über die Schrift. An manchen Stellen hat die Maus die Form eines Kreuzes mit einem A dahinter; an anderen Stellen ist das A hinter dem Kreuz in eckigen Klammern. Wenn Ihr eine Stelle gefunden habt, an der das A in eckigen Klammern ist, macht ihr einen Klick und kommt wieder in das Texteingabefeld. Jetzt Text markieren und die gewünschten Änderungen vornehmen; anschließend wieder „Übernehmen“ klicken. Ihr könnt auch einzelne Worte oder einzelne Zeilen verändern; dazu einfach nur die gewünschte Zeile oder das gewünschte Wort markieren anstatt des ganzen Textes!

Mein Ergebnis im Beispiel sieht so aus:



Wenn Ihr zufrieden seid, geht Ihr in oben in der PaintShop-Menüleiste auf „Ebenen“



und dann auf auf „Einbinden“ und „Alle zusammenfassen“



Nun ist unsere Schrift fertig



Jetzt müssen sie wieder in einzelne Wandabschnitte à 256 Pixel Breite aufteilen.

Dazu geht Ihr oben in der Menüleiste auf „Bild“ (rot makiert) und dann auf „Leinwandgröße“



und bekommt dieses Fenster:



Mit der Leinwandgröße verändert Ihr nicht die Gesamtgröße des Bildes, sondern Ihr könnt an den Rändern des Bildes etwas „abschneiden“.

Hier stellt Ihr im rot markierten Bereich zunächst mal „Pixel“ ein. Im pink markierten Bereich stellt Ihr die Größe ein, die das Bild bekommen soll, nämlich 256 Pixel breit und 512 Pixel hoch.

Der blaue Bereich ist der Entscheidende: Hier wird eingestellt, wo wieviele Pixel abgeschnitten werden sollen. In der Höhe brauchen wir ja nichts abschneiden, da wir die Originalhöhe des Bildes bestehen lassen; deshalb stehen dort auch die Einträge für oben und unten auf 0. Aber in der Breite müssen wir abschneiden; hier schlägt das Programm immer automatisch links und rechts die gleiche Pixelanzahl zum Abschneiden vor; das müssen wir natürlich ändern.

Wir wollen zunächst das ganz linke Wandelement zurechtschneiden; deshalb scheiden wir links nichts ab und stellen dort die Zahl auf 0:



Wenn Ihr die Zahl links ändert, wird die Zahl für rechts automatisch angepasst. Rechts schneiden wir also 768 Pixel ab und drücken OK, worauf sich das Bild so verändert:



Das erste, ganz linke Element der Schriftwand wäre fertig; das müssen wir jetzt in den HomeCrafter bekommen. Dazu muss das veränderte Bild aber zuerst gespeichert werden. Ihr geht in Paint oben auf „Datei“ und „Speichern unter“:



Ihr bekommt dieses Fenster:



Hier stellt Ihr im roten Bereich wieder das „Arbeitsverzeichnis“ ein, dass Ihr unter Eure Festplatte/Benutzername/Eigene Dateien/EAGames/DieSims2/Projects/HomeCrafterPlus findet. Nun klickt Ihr den pink markierten Droppdown-Pfeil an, worauf dieses Fenster aufgeht:



Hier sucht Ihr Euch den rot markierten Eintrag (er kann auch ein bisschen anders heißen; wichtig ist das (*.bmp) am Ende) und klickt ihn an. Dann sieht es so aus:



Im oberen Bereich habt Ihr jetzt (hier rot markiert) den Namen des Original-Wandelementes. Diesen Namen klickt Ihr jetzt an, worauf er in das Feld „Dateiname“ übernommen wird:



Jetzt noch „Speichern“ klicken und im folgenden Fenster mit „OK“ bestätigen.



Nun wechselt Ihr wieder in den HomeCrafter und klickt auf den rot markierten „Aktualisieren“-Button, worauf der erste Teil der Schriftwand übernommen wird:



Im rot markierten Bereich gebt Ihr der Wand jetzt einen Namen, im pink markierten Bereich einen Preis, im blau markierten Bereich könnt Ihr nach Belieben etwas eintragen und im grünen Bereich wählt Ihr aus, in welcher Kategorie die neue Wand erscheinen soll:



Das sieht in unserem Beispiel dann so aus:



Danach klickt Ihr den rot markierten „Ins Spiel importieren“-Button und bestätigt in den beiden nächsten aufgehenden Fenstern jeweils mit Klick auf den Haken:





Damit wäre das erste Schriftwand-Element fertig. Nun fehlen noch drei

Im HomeCrafter sucht Ihr Euch jetzt wieder – wie oben beschrieben – Eure Ausgangswand, markiert sie und klickt auf „Klonen“; dann wechselt Ihr wieder in den PaintShop. Ihr klickt einmal auf das verkleinerte Schriftbild (damit es aktiviert ist) und dann oben in der Menüleiste auf „rückgängig“



Das Schriftbild ist wieder komplett da.

Jetzt soll das zweite Wandelement von links ausgeschnitten werden; das geht genau so, wie beim ersten Wandelement beschrieben, nur dass diesmal links 256 Pixel abgeschnitten werden müssen und rechts 512 Pixel. Ihr geht weiter vor wie oben beschreiben, speichert das Bild und übernehmt es in den HomeCrafter, wo Ihr es ebenfalls wie oben erklärt speichert.

Dann macht Ihr wiederum über die Rückgängig-Taste in PaintShop das Schriftbild komplett und nehmt das dritte (diesmal links 512 Pixel und rechts 256 abschneiden) und vierte (links 768 und rechts 0 Pixel abschneiden) Wandelement in Angriff.

Wenn Ihr alle vier Elemente fertig habt, sieht es in Eurem HomeCrafter so aus:



Alle vier neuen Wandelemente werden angezeigt.

Nun schließt Ihr PaintShop und Euren HomeCrafter.

Nun geht Ihr in Euren Sims2-Downlaodsordner, in dem es ungefähr so aussieht:



In meinem Downlaods-Ordner sind die neuen Wände unschwer zu erkennen; wenn Euer Downloads-Ordner nicht so leer ist, macht Ihr einen Klick auf das rot markierte „Geändert am“ und die Dateien im Ordner werden nach Änderungsdatum sortiert. Nach einem weiteren Klick stehen die neuesten Dateien, also Eure Wände, oben.

Nun gebt Ihr den Wänden eindeutige Namen, damit Ihr sie im Downloads-Ordner wieder finden könnt. Das ist zwar nicht unbedingt notwenig, aber sinnvoll. Dazu macht Ihr einen RECHTSklick auf den Dateinamen und wählt „Umbennen“



Um den Dateinamen ist jetzt ein Kästchen



Ihr könnt mit der Maus in dieses Kästchen klicken und den Namen ändern. ABER ACHTUNG: Achtet unbedingt darauf, dass der Dateiname mit .package endet; was davor steht, also vor dem Punkt, könnt Ihr frei wählen!!!!



Das macht Ihr jetzt mit allen Dateinamen, die zu Eurer Schriftwand gehören:



Dann schließt Ihr die eigenen Dateien und startet Euer Spiel.

Ihr habt jetzt die einzelnen Elemente der Schriftwand in der von Euch gewählten Kategorie; auch Namen, Preis und sonstiger Text, den Ihr eingegeben habt, ist übernommen worden:



Und so sieht die fertige Wand aus:



Das war’s! Wenn Ihr Fragen habt, könnt Ihr sie gerne im Helpcenter loswerden!

Viel Spaß beim Basteln,

Puempeline (Ursula)


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
Seitenanfang nach oben